Überlandboot Temporäre Aussichtsplattform im Rahmen der IBA Fürst-Pückler-Land

Die Aussichtsplattform wurde im Rahmen der IBA Fürst-Pückler-Land errichtet. Von der Besucherplattform aus können Anwohner und Gäste die Errichtung des Verbindungskanals Senftenberger See–Geierswalder See beobachten. Der Kanalbau, mit seinen großen Erdbewegungen, die Brückenbauwerke sowie der Bau der Schleusenanlage und die damit einhergehende Veränderung der Land­schaft sind spannende Prozesse, die von den Besuchern miterlebt werden können.


Sie besteht aus einem Boot, welches auf Holzstämmen aufgeständert wird. Die vertikalen Stämme werden durch Zugstäbe ausgekreuzt und an ihrer Spitze mit dem Boot verschraubt.
Die Erschließung der Plattform erfolgt über eine neben dem Boot angeordnete Stahlkonstruktion. Die Treppe wird in ihrem Podest durch Pendelstützen gehalten, am unteren Ende liegt sie auf einem Einzelfundament, oben wird sie über ein Stahlschwert mit dem Boot verbunden.
Die Gesamtstabilität der Konstruktion wird einerseits durch das Eigengewicht des Bootes und der Holzstämme und andererseits über eine seitliche Abspannung mittels Stahlseilen realisiert. Die Stahlseile werden an Stahlbetonfundamenten befestigt, die als Ballast wirken.

Bauherr: Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land
Architekt: raumlaborberlin
Erbrachte Leistung: Lph 1 - Lph 6